Der Wahnsinn geht weiter…

Der Januar stand ja ganz im Zeichen der Autorenwahnsinn-Challenge von schreibwahnsinn.de. Und weil das Ganze so einen Spaß gemacht hat, geht der Wahnsinn auch weiter. Nicht mehr täglich, sondern wöchentlich, aber besser als nix. 😉 Letzte Woche habe ich noch geschwänzt, aber diese Woche bin ich mit dabei.

Und die heutige Frage lautet…

Benutzt du Charakterbögen um deine Charaktere zu entwickeln?

 

Tja, das kann ich mit einem klaren Jein beantworten. 😉 Fakt ist, dass ich VOR dem eigentlichen Schreiben noch nie vor einem leeren Charakterbogen saß und mir überlegt habe, wie der Charakter aussehen könnte. Aaaaaber, ich nutze NACH dem Schreiben immer mal wieder (und immer noch viel zu wenig) Charakterbögen, um festzuhalten, wie der Charakter aussieht. 🙂 Um sozusagen ‚Anschlussfehler‘ zu vermeiden, dass ist wohl meinen früheren Script/Continuity Zeiten geschuldet. 😀 Wäre ja blöd, wenn das Muttermal des Protagonisten im Laufe mehrerer Bände von der linken Wange auf den rechten großen Zeh wandert.

Lange Rede, kurzer Sinn: Der Charakter entsteht bei mir (zum Großteil) beim Schreiben. Aber Charakterbögen dienen am Ende als Gedankenstütze… so kann man es glaub ich sagen. 🙂

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: