Me, myself and yWriter – Tag 1

Okay, kurzer Zwischenstand nach einem Tag. Hmm… wie soll ich es am besten sagen… also… okay, ich glaube so könnte es gehen:

AAAARGH… DIESES PROGRAMM HAT DER TEUFEL GESCHICKT!!!

Ja, nach einem Tag kann man natürlich noch kein wirkliches Urteil fällen. Ja, vielleicht hatte ich gestern einfach nur einen schlechten Tag. Ja, ich war vielleicht auch einfach zu ungeduldig. Könnte alles stimmen, ändert aber nichts daran, dass der erste Tag mit yWriter einfach nicht gut lief. Tja und nun sieht es so aus, dass ich grad erstmal ne kurze yWriter Pause einlege.

Mit Sicherheit tu ich diesem Progamm gerade Unrecht und wahrscheinlich muss man sich einfach die Zeit geben, sich da ordentlich einzuarbeiten. Aber diese Zeit gebe ich mit im Moment leider nicht. Zuviel zu tun, zuviel Druck, zuwenig Zeit. Das Übliche…

Ich kenne aktuell nur einen Bruchteil der möglichen Features, aber ich bin gestern schon so dermaßen an diesem $§&€“! Texteditor verzweifelt, dass ich gar nicht mehr dazu kam, mir alles andere genau anzusehen. Aaargh… grml… dieser Editor. Und ja, habe auch mal versucht einen externen Editor (Word) zu nutzen (toll, dass das überhaupt geht!!!), aber wirklich happy wurde ich damit auch nicht. Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass ich ein Formatierungsfanatiker bin. Oder dass ich mitten in einem Projekt den Einstieg versucht habe… egal woran es liegt, der erste Versuch ist jedenfalls misslungen.

Aaaaaaber… einmal ist keinmal. Der yWriter wird also auf jeden Fall seine zweite Chance bekommen. Allerdings nicht heute… und vermutlich auch morgen noch nicht. 😉

Und wenn doch, werde ich natürlich sofort berichten…

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Me, myself and yWriter – Tag 1

  1. Habe mir heute erst den yWriter installiert und die ersten paar Wörter geschrieben. An Formatierungen und so habe ich dabei noch gar nicht gedacht^^ Mal schauen, ob ich dann genau so verzweifle wie du 😉 Bin schon gespannt, welche Rückmeldung als nächstes von dir kommt! Viele Grüße!

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Me, myself and yWriter – Tag 6 | J. F. Sebastian

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: